Puerto de Soller

Ferienwohnungen in Puerto de Soller

Diese geschmackvolle Ferienwohnung befindet sich in bester Lage oberhalb des Ortes in einem exclusiven Umfeld. Von der Terrasse sowie dem traumhaften Gemeinschaftspool auf der Bergspitze geniessen Sie einen atemberaubenden Panoramablick. Mallorca West.

Die Ur-Mallorquiner: Die Talayoten und ihre Kultur


Talayoten
Talayoten

Die letzte prähistorische Kultur, bevor die Römer kamen: Mallorca war in der Zeit von rund 850 bis 123 vor Christus bereits mit Menschen besiedelt. Privatbesitz war ihren fremd. Sie teilten alles, was die Insel damals zu bieten hatte. An vielen Orten Mallorcas finden sich noch heute Zeugen dieser Zeit, die, wenn man es ganz unkulturell betrachtet, lediglich eine Ansammlung von Steinen oder Steinsäulen sind. Nichtsdestotrotz: Es handelt sich um Reste der Zeit, als Mallorca noch frei von Kriegen war, denn die Talayoten waren ein friedliches Völkchen. Ihre Lebensweise war durchaus familiär. Soweit bekannt ist, lebten Familien mit rund acht Personen in einer der kleinen Siedlungen, die aus Häusern bestanden, die mit den Steinen der Insel gebaut wurden. Eine Feuerstelle und ein Kamin und ein Türmchen, das zur Kommunikation diente: Wenn Menschen miteinander sprechen wollten, ohne Wege zurückzulegen, stiegen sie auf den Turm und riefen in die Nachbarschaft. Und sie hatten dort einen erhöhten Aussichtspunkt, um ihr Vieh zu beobachten. Um ihre Wohnstätte von denen anderer Familien abzutrennen, wurden um das Haus herum Mauern aus großen Steinen gebaut. In der Hauptsache waren es Ziegen, Schafe, Rinder, die die Ur-Mallorquiner hielten. Sie bauten außerdem Obst und Gemüse an. Bis heute haben sich manche Traditionen eben einfach bewahrt, denn Viehzucht und Landwirtschaft sind bis heute in weiten Teilen der Sonneninsel erhalten.


Infoline +49 (0) 4067 529160