Palma / Ciudad Jardin

Bitte auf ein Bild klicken, um zur Galerie zu kommen

Palma de Mallorca ist die Hauptstadt der spanischen Mittelmeerinsel Mallorca sowie Sitz der autonomen Regierung der Balearen. Palma de Mallorca erstreckt sich entlang der Bucht von Palma, im Westen beginnend bei Magaluf und endend im Osten mit S’Arenal. Palma de Mallorca ist mit ca. 400.000 Einwohnern die größte Stadt Mallorcas und stellt das Versorgungszentrum der Balearen dar. In Palma de Mallorca befindet sich der größte Hafen mit kleinen Booten und Yachten bis hin zu großen Luxuslinern und Transportfähren.

Ganz besonders in der Architektur der Gebäude der Altstadt von Palma de Mallorca ist der Einfluss der Römer und Muslime, welche die Insel in früheren Jahrhunderten beherrschten, wiederzufinden. Ein Beispiel hierfür sind die arabischen Bäder, die „Banys Àrabs“, welche aus der Zeit der arabischen Herrschaft auf der Insel stammen. Leider stehen nur noch zwei überkuppelte Kammern. Ein Spaziergang durch die Altstadt von Palma de Mallorca lohnt sich auf alle Fälle, denn hier bieten sich entlang der engen Gassen und sonnigen Plätzen Einblicke in oft große und schön bepflanzte Innenhöfe - den Patios -, welche ursprüngliche Bausubstanzen aus vergangenen Zeiten, heute meist liebevoll und stilgerecht renoviert, vereinen.

Die im Jahre 1601 fertiggestellte Kathedrale „La Seu“ ist das Wahrzeichen von Palma de Mallorca. Mit ihrem Bau wurde bereits im 13. Jahrhundert begonnen. Die Fertigstellung zog sich jedoch über 3 Jahrhunderte hinweg, da im Mittelalter das Bauen eine langwierige Angelegenheit war. Sie gehört heute zu den größten Kathedralen Europas und ist ein außergewöhnliches Monument des Christentums und überwiegend im gotischen Stil errichtet. Die Altstadt von Palma de Mallorca bietet neben der Kathedrale weitere 31, größtenteils gotische Kirchen, wie beispielsweise die aus dem Jahre 1281 stammende „Basilica de Sant Francesc“. Sie verfügt über ein kunstvoll gearbeitetes Portal mit einer fantastischen Fensterrose.

Einen Besuch ist auch das Viertel „Sa Llotja“ wert. In einem gotischen Sandsteinbau hatte hier früher die Seehandelsbörse ihren Sitz. Zusammen mit dem nebenan liegenden einstigen Seehandelsgericht und heutigen Sitz der Balearenregierung, dem „Consolat del Mar“, gilt es als Symbol und Wahrzeichen der Stadt Palma de Mallorca. Heute wird das Gebäude der „Sa Llotja“ für unterschiedliche Ausstellungen genutzt.

Im „Poble Espanyol“, im spanischen Museumsdorf, wurden Nachbauten von Inselhäusern der Kanaren, vom Bisagra-Tor in Toledo, von typischen andalusischen Strassen bis zur Alhambra in Granada erstellt. Sie bieten Geschäften, Lokalen und Restaurants Platz und Gelegenheit, spanische und internationale Waren feil zu bieten.

Der „Mercat Olivar“ ist eine vor ein paar Jahren modernisierte Markhalle. Hier werden täglich Gemüse, Fleisch- und Wurstwaren angeboten. Sehr sehenswert!Das „Castell Bellver“ , ist eine gut erhaltene bzw. teils restaurierte Burg, welche früher unter anderem als Gefängnis diente. Sie thront über Palma de Mallorca und bietet einen atemberaubenden Rundumblick auf Palma de Mallorca und die Umgebung. Heute werden die Räume als Museum und der Innenhof für Konzerte genutzt.

Der „Palau de s’Almudaina“ ist arabischen Ursprungs, auch wenn verschiedene Umbauten das Bild seitdem veränderten. Der Königspalast wird während einiger Tage des Jahres als Regentschaft zur Ausübung der offiziellen königlichen Pflichten genutzt. Lieber hält sich das Königspaar allerdings im Palau Marivent, nur ein paar Kilometer entfernt, auf und verbringt hier auch stets seinen Sommerurlaub. Nach 1349, dem Todesjahr des Jaume III, residierte im Palast kein König mehr auf Dauer. Der Palast diente danach nunmehr als Herberge für Gouverneure, Generäle oder Monarchen auf der Durchreise. Ebenso beherbergte es Gerichte und Militärgouverneure. Ein Teil des Palastes ist heute zu besichtigen, ebenso wie der zauberhafte Königsgarten, der „S’Hort del Rei“, welcher sich im Schatten des Palastes befindet.

An der „Plaza España”, am spanischen Platz, befindet sich der alte Jugendstilbahnhof. Von hier startet und kommt seit 1912 tagtäglich die alte Holzeisenbahn, auch als „Roter Blitz“ bezeichnet, an. Vorbei an Orangen- und Zitronenhainen zuckelt der Rote Blitz auf seinem Weg nach Soller durch das schönste Stück des Tramuntana-Gebirges. Gleichfalls startet hier auch die S - Bahn nach Inca und Manacor.

Spanische Tradition lebt auch noch in den mittlerweile unregelmäßig stattfindenden Stierkämpfen, den „Corridas de Toro“, in der Stierkampfarena auf. Da diese Tradition auch auf Mallorca immer weniger Anhänger findet, wird die Arena mittlerweise für diverse Veranstaltungen wie Rodeos, Fernsehshows (Wetten das), Konzerte usw. genutzt. Jeden Samstag findet auf den „Avenidas“, den langen Alleen ein Flohmarkt, auf der „Plaza Mayor“, dem großen Platz, ein kleiner Kunst- und Handwerksmarkt statt.

Am 20. Januar wird jährlich das Fest des „San Sebastian“, des Schutzheiligen von Palma de Mallorca in einer einwöchigen Feier mit vielen Konzerten und Veranstaltungen sowie mit einem fantastischem Feuerwerk über dem Meer zelebriert. In dieser Zeit befindet sich die Stadt Palma de Mallorca in einem Ausnahmezustand. Selbst die Behörden und Banken öffnen nur begrenzt ihre Pforten.

Sehenswert ist auch das „Aquarium de Palma“, welches sich an der Playa de Palma, nur ein paar Kilometer entfernt befindet. Es bietet in 55 Aquarien und über 5 Millionen Liter Salzwasser eine vielfältige Auswahl an exotischen Fischen. Nur ein paar Kilometer weiter liegt der Freizeitpark „Aqualand“, ein Wasserpark mit vielen Rutschen, Wassergymnastik und viel Spaß für die Kleinen.

Nahe von Palma de Mallorca finden sich mehrere exclusive Golfplätze - 6 an der Zahl! Zu ihnen gehört auch der Golfplatz „Golf Bendinat“, dessen Ehrenpräsident Juan Carlos, der König von Spanien ist. Die 3 Golfplätze Son Quint, Son Muntaner und Son Vida Golf in einem der exclusivsten Wohnviertel des Mittelmeerraumes - Son Vida - suchen vom Umfeld her ihresgleichen!

Das reichhaltige Angebot an Cafes, Bars und Restaurants bietet für jeden Geschmack und jedes Niveau das Richtige. In den Sommermonaten kann man auf deren Terrassen gemütlich dem bunten Treiben der Stadt zuschauen und das mediterrane Flair genießen. In Palma de Mallorca haben sich alle namhaften Designer und Geschäfte niedergelassen. Allein die Anzahl von Schuhgeschäften und Boutiquen erfordern einen mehrwöchigen Aufenthalt... Verschiedene, teilweise weltbekannte Discotheken sowie zahllose Clubs und Bars erfordern auch von Nachtschwärmern erhebliches Durchhaltevermögen.

Die Ciudad Jardin und Portixol haben sich in den letzten Jahren zu den gefragtesten Gegenden von Palma entwickelt. Was will man auch mehr: Die 22 km lange Strandpromenade, Sandstrände, die Nähe zu Palmas Zentrum, Parks und zahlreiche Restaurants sowie Chill-out Bars aller Preisklassen bieten dem Bewohner und Urlauber eine sehr hohe Lebensqualität. 

Palma de Mallorca
bietet für jeden Geschmack etwas. Ob es die Altstadt ist oder der Yachthafen, jeder findet hier seinen Platz. Eine Stadtrundfahrt mit einer Kutsche und den Sightseeingbussen hilft die verschiedenen Attraktionen zu erreichen, zu besichtigen und zu erleben.


Alle Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Fincas und Villen in Palma / Ciudad Jardin auf Mallorca

Hier finden Sie alle Ferienobjekte, welche wir in Palma / Ciudad Jardin auf Mallorca im Angebot haben. Bitte wählen Sie aus den Kategorien Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Fincas und Villen aus.

Wenn eine Kategorie nicht erscheint, haben wir in dieser Kategorie kein Objekt in Palma / Ciudad Jardin auf Mallorca.

Objektauswahl:

Ferienwohnungen in Palma / Ciudad JardinObjekt Id 2492

Objekt Id 2492
Dieses strandnahe sonnendurchflutete  und minimalistisch eingereichtete Ferienapartment mit Teilmeerblick und einer eigenen 35 qm grossen Dachterrasse befindet sich im angesagten Viertel Ciudad Jardin. Der tolle Sandstrand und die Promenade sind nur 200 m entfernt. Mallorca Südwest.

4 Personen
2 Schlafzimmer
ca. 74 m² Wohnfläche
Meerblick
100 Euro pro Nacht Orientierungspreis* Preisstaffelung
Zeitraumerste Nacht *jede weitere Nacht
11.09.2017 - 01.11.2018192 €100 €
*Sämtliche Kosten, z.B. Strom, Wasser, Gas, Endreinigung, Bettwäsche, Handtücher, persönlicher Ansprechpartner, etc. sind im Preis für die erste Übernachtung enthalten.
 Endpreis berechnen
weitere Infos weitere Infos
Infoline +49 (0) 4067 529160