Ensaimada de Mallorca


Café con Leche mit Ensaimada
Ensaimada mit Café con Leche

Die Ensaimada de Mallorca (saim = Schmalz) ist eine der populärsten Spezialitäten Mallorcas. Der Name dieses Hefegebäcks ist geografisch geschützt und die Mallorquiner bewachen argwönisch was sich auf dem spanischen Festland in der Kopierbranche tut - um im Verdachtsfall umgehend einzuschreiten. 

Gewöhnlich wird die Ensaimada zum Frühstück zu einem Café con Leche verzehrt, ausgiebiges Frühstücken wie in mitteleuropäischen Landen ist dem Spanier fremd. Im Winter wird an kühlen Tagen der Café gegen eine dickflüssige Schokolade getauscht - beides zusammen eine Mahlzeit! Gebacken wird die Ensaimada aus Mehl, Hefe, Schmalz, Wasser, Milch, und Eiern. Es gibt sie meist pur in verschiedenen Grössen - oder mit Engelshaar (cabell d'àngel - Kürbismarmelade), Crema (Pudding), Schokolade und für die Mutigen mit Sobrassada. Die Ensaimada ist seid ca. 300 Jahren auf Mallorca bekannt und wird nach wie vor mit unverändertem Rezept von traditionellen Bäckereien hergestellt. Diese liefern sich ein Rennen in der Qualität und die Mallorquiner halten sich stets auf dem Laufenden wer die Nase vorn hat. Auch die Mallorcabesucher sind längst auf den Geschmack gekommen und nehmen gerne eine aufwendig verpackte Ensaimada mit nach Hause. Diese sind allerdings - der Haltbarkeit geschuldet - fettiger und damit weniger lecker. Denn wie die Einheimischen sagen: Eine gute Ensaimada muss spätestens bis 10h verzehrt sein. Vergleichen Sie mal, am besten von der Bäckerei MIR in Es Coll d'en Rabassa - einfach umwerfend! 


Infoline +49 (0) 4067 529160