Puerto de Soller

Ferienwohnungen in Puerto de Soller

Diese geschmackvolle Ferienwohnung befindet sich in bester Lage oberhalb des Ortes in einem exclusiven Umfeld. Von der Terrasse sowie dem traumhaften Gemeinschaftspool auf der Bergspitze geniessen Sie einen atemberaubenden Panoramablick. Mallorca West.

San Antoni: Ein Heiliger "kommt" nach Mallorca


San-Antoni-Feiern auf Mallorca
San-Antoni-Feiern auf Mallorca

Mallorca macht sich bereit für das nächste große Fest, wo nun die Weihnachtstage, Silvester, Neujahr und der Tag der Heiligen Drei Könige sozusagen "erledigt" sind und ordnungsgemäß begangen wurden. Die Inselbewohner rüsten sich für eine der größten Fiestas, die die Insel jedes Jahr zu bieten hat. San Antoni steht an am 17. Januar. Dann werden vormittags die Nutztiere gesegnet, doch am Abend vom 16. auf den 17. ist Durchhaltevermögen gefragt, denn dann tanzen die Teufel auf den Straßen, Feuer werden entzündet und überall qualmen die Barbecues. Der Heilige Antonius ist der Schutzpatron der Tiere und wird auf Mallorca verehrt wie kaum ein anderer Heiliger. Er lebte um das Jahr 250 nach Christus und wurde in Mittelägypten geboren. Als seine Eltern starben, zog er sich in die Einsamkeit zurück und soll sogar in einer alten ägyptischen Grabkammer gelebt haben. Immer wieder, so sagt es die Legende, erschien ihm der Teufel in verschiedener Gestalt, um ihn von seinem Leben in Askese abzubringen. So hat es also geschichtliche Hintergründe, dass zu den San-Antoni-Festivitäten die "Dimonis", die Teufel, durch die Straßen ziehen, um die Feuer tanzen und den heiligen Mann immer wieder bedrohen. Die Inselbewohner haben in jedem Jahr ihre helle Freude an dem Fest und bereiten sich darauf sogar kulinarisch vor. Da es Brauch ist, in der Glut der Holzfeuer zu grillen, werden Rucksäcke gepackt und Grillroste vorbereitet. In der Hauptsache ist es Bauchfleisch, "lomo" (das Lummerteil vom Schwein), aber auch die auf Mallorca produzierte Sobrassada-Wurst, die mit Brot verzehrt wird. Am 17. Januar ist regulärer Feiertag. Die Geschäfte sind geschlossen, dennoch sind die Inselbewohner auf den Beinen. Vormittags finden die wunderschönen Tiersegnungen statt, bei denen Menschen und Tiere sich zur Prozession versammeln und auf landestypisch geschmückten Wagen durch die Dörfer und Städte ziehen.


Infoline +49 (0) 4067 529160