Puerto de Soller

Ferienwohnungen in Puerto de Soller

Diese geschmackvolle Ferienwohnung befindet sich in bester Lage oberhalb des Ortes in einem exclusiven Umfeld. Von der Terrasse sowie dem traumhaften Gemeinschaftspool auf der Bergspitze geniessen Sie einen atemberaubenden Panoramablick. Mallorca West.

Pimientos de Padrón: kleines scharfes Gemüse


Pimientos de Padron
Pimientos de Padron

Sie sind gelegentlich eine scharfe Angelegenheit und in der mallorquinischen Küche äußerst beliebt, obwohl sie ursprünglich aus Galizien, also vom spanischen Festland, stammen: Die "Pimientos de Pdrón" halten her als begehrte Vorspeise oder auch beim Tapasessen. Die kleinen grünen Paprikaschoten sind klein, aber manchmal, was ihre Schärfe angeht, oho! Sie werden, wenn sie auf dem mallorquinischen Boden wachsen, nicht wirklich groß und wachsen mal länglich, mal rundlich, sind mal hellgrün, mal dunkelgrün. Das liegt an der Wasserknappheit auf der Insel. Das besondere an den "piminetos de padrón" ist, dass sie unreif geerntet werden - im grünen Zustand eben. Ihr Schärfegrad ist unterschiedlich, so dass sich ein leckeres mallorquinisches Essen mit den Schoten als Vorspeise durchaus abenteuerlich gestalten kann, denn manche sind fast so scharf wie Chilischoten. Wie alle anderen Paprikasorten auch sind die "kleinen Grünen" reich an Vitamin C und damit gesund. Sie wachsen an den doch recht buschigen Pflanzen in rauen Mengen, werden im Sommer geerntet. Geschieht das nicht, reifen sie schnell zu richtig rotem Gemüse heran. Im Spätsommer werden sie dann an einem luftigen Ort zum Trocknen aufgehängt und späte zu dem "pebre vermell" gemahlen, dem scharfen Paprikagewürz, das gerne für deftige mallorquinische Gerichte verwendet wird. Pimientos de Padron gehören zur Paprikasorte "Capsicum annuum". Ihre Zubereitung ist denkbar einfach. Olivenöl in der Pfanne erhitzen, die Schoten schmoren, Meersalz dazu - und schon ist ein einfaches, aber schmackhaftes Gericht fertig.


Infoline +49 (0) 4067 529160