Puerto de Soller

Ferienwohnungen in Puerto de Soller

Diese geschmackvolle Ferienwohnung befindet sich in bester Lage oberhalb des Ortes in einem exclusiven Umfeld. Von der Terrasse sowie dem traumhaften Gemeinschaftspool auf der Bergspitze geniessen Sie einen atemberaubenden Panoramablick. Mallorca West.

Mallorca und seine Feste: San Antoni und San Sebastian nahen schon


San Antoni
San Antoni

Auf Mallorca gibt es immer einen Grund, zünftig zu essen, zu tanzen, die Weine der Insel zu verkosten und Traditionen leben zu lassen. Der Januar ist voller Tage, an denen es sich die Mallorquiner gut gehen lassen. Der Neujahrstag, danach der Dreikönigstag - und danach kommen schon die beiden großen Feste der Insel namens San Antoni und San Sebastian. Der Dreikönigstag ist gerade erst vorbei. Die Kinder haben ihre Geschenke erhalten, die Weihnachtsbeleuchtung in den Dörfern und Städten wird gerade abgebaut. Vorbereitungen für die beiden Teufelsfeste laufen nun schon auf Hochtouren. Der Heilige Antonius ist der Schutzheilige der Tiere, der am 17. Januar seinen Namenstag feiert und deshalb natürlich mit einem großen Fest alljährlich geehrt wird. Die so genannte "verhexte Nacht" am Vorabend hat es in sich. Da erstrahlen überall auf der Insel unzählige Feuer, die Gemeinden stellen Grillgeräte auf, die Bars locken mit Tellern voller Brot, Bauchfleisch, Sobrassada und Butifarrone-Würsten, die traditionsgemäß zu diesem Fest auf den Rost kommen. Rotwein und Hierbas dürfen nicht fehlen. Vor Bars und Restaurants werden riesige Holzscheite aufgetürmt, die oft genug von Teufelsfiguren gekrönt werden. Die Teufel, die "dimonis", tanzen in dieser Nacht durch die Straßen, umringen die Feuer und die vielen Menschen, die auf den Beinen sind, um eines der größten Feste der Insel nicht zu versäumen. San Antoni mit seinem langen Bart wehrt sich gegen die Versuchung durch die Teufel und gewinnt natürlich den Machtkampf, der böse Mächte für das ganze Jahr vertreiben soll. Kein Wunder also, dass am nächsten Tag lange Prozessionen die Inselbewohner erneut auf die Straßen locken, denn die großen Umzüge mit Menschen und Tieren begeistern die Mallorquiner immer wieder aufs Neue. Seien es Pferde oder Ziegen, Hunde oder Katzen, Goldfische in kleinen Aquarien und Tauben und Kaninchen: Was zwei oder vier Beine hat, ist entweder zu Fuß unterwegs oder wird auf einem Traktor gefahren. Mit Käfig oder ohne. Am Ende der Prozession steht die Segnung der Tiere an, die teilgenommen haben. Zwei Tage später wird San Sebastian geehrt, der Schutzheilige von Palma, der Inselhauptstadt Mallorcas. Große Feuerwerke, Konzerte und nicht zuletzt die Teufel in ihren bunten Kostümen locken dann die ganze Insel in den Westen. Palma feiert seinen Schutzheiligen schon einige Tage vorher mit buntem Programm, das keine Langeweile auf Mallorca im Winter aufkommen lässt. Nach dem ersten Monat des Jahres geht es mit zahlreichen Feierlichkeiten munter weiter. Karneval, Ostern, Patronatsfeste, Sommerfeste: Mallorcas Jahr ist kurzweilig. Und die Insel bewahrt ihre Traditionen auf amüsante Art und Weise.


Infoline +49 (0) 4067 529160