Puerto de Soller

Ferienwohnungen in Puerto de Soller

Diese geschmackvolle Ferienwohnung befindet sich in bester Lage oberhalb des Ortes in einem exclusiven Umfeld. Von der Terrasse sowie dem traumhaften Gemeinschaftspool auf der Bergspitze geniessen Sie einen atemberaubenden Panoramablick. Mallorca West.

Gemüse-Pizza ohne Käse: Mallorcas "coca verdura"


Mallorcas Gemüsepizza
Mallorcas Gemüsepizza

Dünn wie Pizza, so lecker wie Pizza, aber ohne Käse: Die "coca" auf Mallorca ist eine Spezialität, die unsere Nachbarin Maria vortrefflich beherrscht. Sie ist auf der Sonneninsel eine beliebte Vorspeise, obwohl das Gericht üppig genug ist, um es auch als Hauptspeise gelten zu lassen. Denn, wie gesagt: Eine "coca" ist ein schmackhaftes Gericht aus Teig und Belag und wird hier auf Mallorca rund um's Jahr gegessen. Bäckereien, die "panaderias", verkaufen die "coca" neben Kuchen und Törtchen gerne als kleine Zwischenmahlzeit. Der Teig ist schnell hergestellt und kommt mit nur wenigen Zutaten aus. Für ein Backblech reichen 250 Gramm Weizenmehl, das in eine Schüssel gegeben wird. Eine Mulde "bauen", in die rund 90 Milliliter warmes Wasser und ein bisschen Zucker gefüllt werden. Zehn Gramm frische Hefe zerbröckeln und hinzu geben. In dem warmen Wasser langsam auflösen. Nun fehlen noch 50 Milliliter Olivenöl, die über das Mehl getropft werden. Ein Eigelb hinzufügen und, wenn Sie mögen, eine Prise Salz. Die Mallorquiner verzichten bei der Brotherstellung und auch beim Coca-Teig meist auf Salz. All das zu einem glatten Teig verkneten und an einem warmen Ort, zum Beispiel in der Sonne, in Ruhe aufgehen lassen. Beobachten Sie den Teig und rollen Sie ihn erst dann ganz dünn aus, wenn er wirklich sichtbar größer geworden ist. Auf ein Backblech legen und dann der Fantasie freien Lauf lassen. Je nachdem, welches Gemüse gerade Saison hat, können Sie mit dem Belag dem Teig das letzte I-Tüpfelchen verpassen. Zwiebeln, Paprikaschote, Aubergine: All das kann auf die "coca" gegeben werden, natürlich in kleine Stücke geschnitten. Petersilie gehört normalerweise in großen Mengen ganz oben auf das Gemüse. Ab in den Backofen und so lange backen, bis das Gemüse gut gar ist und die Ränder des Teigs goldbraun. Etwas Olivenöl sowie Salz und Pfeffer, bei Tisch hinzugefügt: So machen das die Inselbewohner.


Infoline +49 (0) 4067 529160