Puerto de Soller

Ferienwohnungen in Puerto de Soller

Diese geschmackvolle Ferienwohnung befindet sich in bester Lage oberhalb des Ortes in einem exclusiven Umfeld. Von der Terrasse sowie dem traumhaften Gemeinschaftspool auf der Bergspitze geniessen Sie einen atemberaubenden Panoramablick. Mallorca West.

Farbenprächtiges Mallarca: Flora im Winter


Flora Mallorca
Flora Mallorca

Ein Blick auf die Wetterkarte der westeuropäischen Länder genügt, um zu frieren. Frostige Temperaturen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ganz anders hier auf der Insel. Mit Temperaturen von um die zehn Grad am Morgen ist es hier nicht wirklich warm, aber die Mittagssonne reicht aus, um ein Sonnenbad auf der Terrasse zu nehmen. Wer jetzt um diese Jahreszeit eine Tour über die Insel macht, entdeckt prächtige Blumenfelder, erste blühende Mandelbäume. Und kommt erst der Februar, dann ist die Insel in ein buntes Blütenmeer getaucht. Aber soweit ist es noch nicht. Ein bisschen müssen wir noch warten, bis die Insel total farbenprächtig ist. Ihre Vegetation ist so vielfältig wie ihre Landschaft. In den eher flachen Gebieten blühen im Sommer Oleander, Hibiskus und Geranien um die Wette. Ganz anders sieht es das ganze Jahr hoch oben im Tramuntana-Gebirge aus. Die Pflanzen dort haben sich an den starken Wind angepasst, so dass sich dort eine Vegetation entwickeln konnte, der karge Landschaft nichts ausmacht. Eher Pflanzen, die wie eine halbe Kugel aussehen und natürlich niedrige Kissen "bewachsen" die gebirgige Region der Insel mit ihren vielen Steilwänden. "Coixinet" (Kissen) nennen deshalb die Mallorquiner diese Flora der Berge. Tiere finden wenig zu essen, deshalb sind viele Pflanzen mit Stacheln ausgestattet, um ihr Leben zu retten. Die schattigen Felswände der Berge haben ihre ganz eine Flora entwickelt, die durchaus üppig ist. Groß und glänzend sind meist die Blätter der Pflanzen, die es oft genug nur auf den Balearischen Inseln heimisch sind. Deshalb heißen sie, wie sollte es anders sein, Balearen-Pfingstrose, Balearen-Johanneskraut, Strauchiges Veilchen oder Balearen-Krokus. Sie gehören zu den endemischen Arten und stehen deshalb unter Naturschutz. Ein Ausflug in die Niederungen zeigt ein ganz anders Bild voller Blütenpracht - je nach Jahreszeit. Jetzt, im kommenden Frühjahr, blüht hier ein Konglomerat an Pflanzen, das ganz ohne Zweifel jeden Mallorca-Besucher die Kamera zücken lässt. Die so genannte "garigue" ist ein Zusammenleben von verschiedenen Pflanzen auf unkultivierten Flächen. Sie sind angepasst an die starke Sonne im Sommer, die hohe Verdunstung bei Hitze und den Wassermangel. Hier, in diesem Bereich, blühen mehr als 300 Orchideenarten.


Infoline +49 (0) 4067 529160